Freitag, 15. September 2017

Update Streifenverarbeitung

Heute möchte ich euch gerne ein kleines Update bezüglich meiner Reststreifenverarbeitung geben.
Inzwischen habe ich weitere grüne Blöcke genäht


den Tiger finde ich super

 
und auch zwei cremefarbene Blöcke sind entstanden


Noch fehlen mir einige Blöcke in rot, blau, orange etc.
Mal sehen, wie ich Zeit und Lust dazu habe, denn eigentlich sind die Streifenblöcke nur als Projekt für zwischendurch gedacht und die ersten "Aufträge" für Weihnachten sind schon angekommen.
Die haben dann wohl Vorrang *g*

Mittwoch, 6. September 2017

Kissenvielfalt

In der letzten Zeit war ich damit beschäftigt, für ein wunderschönes Fest, diverse Kissen anzufertigen.

 
zuerst entstanden diese 4 Kissen 

 
aus gut abgelagerten Debbie Mumm-Paneelen, die nun endlich zum Einsatz kamen
 
 
je zwei Paneele habe ich mit rosa Pünktchenstoff
 
 
bzw. mit lavendelfarbenem Stoff eingerahmt und nur schmalkantig abgesteppt
 
 
und auf dieser Gartenbank haben sie ihren Platz gefunden und die Gäste zum Verweilen eingeladen
 
Die Anfertigung des nächsten Kissens hat mir sehr viel bedeutet und ich habe es mit viel Liebe gearbeitet

 
die Schatulle ist ein altes Familienstück und ich habe den Deckel mit dem gleichen Stoff des Kissens ausgekleidet und mit Goldfaden bestickt

 
Leider ist dieser schöne Tag viel zu schnell vergangen und nun hat uns der Alltag wieder.

Sonntag, 20. August 2017

Für ein Geburtstagskind

Und weiter geht es mit den "geheimen Projekten".
Für einen besonders lieben Menschen habe ich als Geburtstagsgeschenk eine Tasche angefertigt.

 
Die Lieblingsfarbe des Geburtstagskindes ist türkis und so wählte ich einen Kaffe-Fassett-Stoff in verschiedenen Rotschattierungen mit wenig türkisen Akzenten, um als Kontrast einen unifarbenen türkisen Stoff zum Einsatz zu bringen,
 
 
die Lederhenkel passen farblich perfekt


die Kreise der japanischen Falttechnik habe ich mit türkisfarbenem Garn appliziert

 
mittlerweile ist die Tasche fest im Einsatz und ich freue mich, dass sie Gefallen gefunden hat 


Das war's dann auch schon wieder für heute und ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag.
Bitte entschuldigt, wenn ich im Moment euere Blogs nicht regelmäßig besuche und kommentiere, denn große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus und mir fehlt einfach die Zeit dafür.
Aber wie sagte schon Paulchen Panther:
"Heute ist nicht alle Tage, ich komm' wieder, keine Frage"

Dienstag, 8. August 2017

Ein neues Kissen

Kürzlich verbrachte meine liebe Patchworkfreundin Doris ein paar Tage Urlaub in meiner Region und so war es für uns selbstverständlich, vor Beginn ihrer Reise ein Treffen zu organisieren.

Die Freude war riesengroß, hatten wir uns doch schon 2 Jahre lang nicht mehr gesehen. 
Doris überraschte mich mit zwei hübschen Stoffen und  meinte, daraus könnte ich doch ein Kissen nähen.
Die Idee habe ich sofort aufgegriffen und in die Tat umgesetzt

 
Für die Mitte des Kissens habe ich ein Quadrat von 31,5 cm geschnitten und eine schmale Biese mit eingearbeitet
die Idee gefiel mir recht gut, das Pink wirkt frisch und peppig 

 
den Randstreifen habe ich jeweils 11,5 cm breit geschnitten und im 45 Grad Winkel angenäht
die Ecken passen zwar perfekt, nur das Muster, egal wie ich den Stoff hin und her geschoben habe, stimmt nicht überein
 
 
Mir gefällt das Kissen trotzdem sehr gut und es wird mich immer an unser schönes Treffen erinnern.
 
Liebe Doris, nochmals vielen Dank für die schönen Stoffe und ich hoffe, dass dich euer Urlaub im nächsten Jahr wieder in diese Region verschlägt und wir ein Wiedersehen feiern können.
 

Mittwoch, 2. August 2017

Die nächsten Geschenke

Heute kann ich euch die nächsten Geschenke zeigen, die ich kürzlich angefertigt habe.

 
Ich hatte noch ein Paneel mit Tassen zuhause, das seit längerer Zeit auf seinen Einsatz wartete
 
 
den ersten Teil des Paneels habe ich in drei Teile mit jeweils drei Tassen zerteilt und zu Tischsets verarbeitet
alle Stoffe haben einen feinen Glanz und wirken dadurch sehr edel 

 
aus den verbleibenden  zwei Tassen sind noch die passende Topflappen entstanden
 
 
hier noch einmal das komplette Ensemble

die neue Besitzerin ist übrigens ein Blau-Fan und hat sich sehr gefreut

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche mit gemäßigten Temperaturen, hier ist es schon wieder unerträglich heiß, und ohne Unwetter.

Dienstag, 25. Juli 2017

Für einen Flamingo-Fan

Auf  Wunsch einer einzelnen Dame zeige ich euch heute mein erstes "geheimes Projekt", das ich in der vergangenen Zeit angefertigt habe


ein kleines Utensilo ist entstanden

 
hier noch einmal ein bischen näher
 
 
für das Quilting habe ich die Wellenlinien des Flamingostoffes aufgenommen
 
 
auf der Rückseite sind die Quiltlinien deutlicher zu erkennen
 
 
gefüllt habe ich das Utensilo mit einem Schnittmuster für einen Flamingo-Quilt und dazugehörigen Stoffen, damit auch gleich mit dem Nähen begonnen werden kann
  
 
dass die Beschenkte eine Flamingo-Liebhaberin ist, erklärt sich von selbst
und sie hat sich riesig über das Geschenk gefreut.

Dienstag, 18. Juli 2017

Die gelben Streifen

Die gelben Streifen aus meinem letzten Post sind inzwischen zu Quadraten für den geplanten Restequilt verarbeitet worden


 jedes der vier Quadrate, aus denen jeweils ein Block besteht, hat eine Größe  von
         10 x 10 cm, sodass sich eine fertige Blockgröße von 18,5 x 18,5 cm ergibt

 

 leider lässt sich die Farbe gelb nicht sehr gut fotografieren, egal ob im Freien oder im Haus
in Wirklichkeit sind die Blöcke viel leuchtender

 
So, das war's schon wieder für heute, 
mehr kann ich im Moment leider noch nicht zeigen
- alles streng geheim!

Mittwoch, 12. Juli 2017

Angesteckt

Kürzlich hat Klaudia hier wieder einmal über das beliebte Thema Resteverwertung geschrieben.
Da bei mir die Kiste mit den Streifenresten auch nicht leerer wird und die Zeit für große Projekt momentan nicht reicht, habe ich die Idee aufgegriffen und angefangen meine Streifen zu verarbeiten.

Hier sind die ersten Ergebnisse
 
 
der erste Block natürlich in blau
 

dann habe ich mir die grünen Reste vorgenommen

 
im Gegensatz zu Klaudia habe ich meine Streifen auf keinen Hintergrundstoff oder Papier aufgenäht
 
 
der Anfang ist gemacht und sieht doch gar nicht schlecht aus
 
 
jetzt habe ich mir die gelben Stoffe vorgenommen
mal sehen, was dabei herauskommt

Sonntag, 2. Juli 2017

Ein Schmetterlingskissen

Endlich ist diese Woche nun die lang ersehnte - jedenfalls von mir - Abkühlung und der so dringend notwendige Regen eingetroffen.
Somit war es auch an meinem Nähplatz wieder gut auszuhalten und ich bin voller Elan an ein Projekt gegangen, das mir schon längere Zeit im Kopf herumschwirrte.


Seit ich das neue Buch von Bernadette Mayr "Patchwork Natur" in den Händen und durchgeblättert hatte, wusste ich, diese Schmetterlinge werde ich auf jeden Fall nacharbeiten


Also schnell Stoffe im Fundus gesichtet und schon konnte es losgehen.
Für mich war klar, dass der Hintergrund des Kissen blau und somit den Himmel darstellen sollte.



beim Quilten wollte ich dieses Mal etwas Neues ausprobieren
 
 
und so habe ich den Hintergrund bzw. Himmel im sogenannten "Stretching Meander" gequiltet
 

den Hintergrund der Schmetterlinge in kleinen Schleifen
 
 
unverkennbar Bernadette Mayr ist der schwarz-weiße Zwischenstreifen
 
 
das Kissen hat eine Größe von 50 x 50 cm, damit drei Schmetterlinge darauf Platz finden
 
 
und hier noch ein Foto aus dem oben genannten Buch
dieser Schmetterlingsquilt würde mich schon sehr reizen, mal sehen 
 
Unsere Tochter war wieder auf  Reisen, wohin ist unschwer zu erkennen, und sie hat mir diese tollen Fingerhüte mitgebracht

 
und nicht nur das, auch wundervolle Neuigkeiten .....

Montag, 26. Juni 2017

Zum Geburtstag

Viel Zeit habe ich in der letzten Zeit nicht an meiner Nähmaschine verbracht, es ist einfach viel  zu heiß und macht nicht wirklich Spaß.
 
Für meine liebe Freundin Birgit  habe ich mich aber aufgerafft und ihr zum Geburtstag eine Geo-Bag in ihren Lieblingsfarben genäht
 

ausgefüttert habe ich das Täschchen mit einem Stoff aus der Linea-Kollektion von Moda


geschlossen wird das Ganze wieder mit einem Reißverschluß und zwei Zippern


für die dazugehörige Glückwunschkarte habe ich handgefärbten Stoff verwendet und ein bisschen frei mit der Maschine gequiltet


meine pinkfarbenen Hortensien bildeten einen schönen Hintergrund für die Karte und passten perfekt zum pinken Schmetterling.   

Nun hoffe ich sehr auf baldige Abkühlung und vor allem auf Regen, den der ist  dringend nötig.